Die Klangzeit ist eine musikalische Zeremonie und findet traditionell in den Rauhnächten statt. Wir spielen auf Instrumenten aus aller Welt, klingen zusammen, hören aufeinander, aber auch die Stille ist willkommen. Wir verbringen 24 Stunden ohne Alltagssprache in einem von uns geschaffenen geschützten Raum.
Es ist ein sakraler Heilungsraum in der Traumwelt der Raunächte.Wir laden Menschen ein, die in dieser besonderen Zeit, in der die verschiedenen Welten sich nah sind, zusammen kommen wollen, um das neue Jahr mit Musik zu erträumen. Im Klang können wir auftanken und in der Spielfreude Glücksmomente, Verbundenheit, Ekstase und auch das Unvorhersehbare erleben.
Ingo Böhme und Martina Gläser-Böhme stellen ihre seit 35 Jahren gesammelten, akustischen Instrumente aus aller Welt zur Verfügung. Viele davon sind Melodieinstrumente, die sich im Laufe der Jahre aufeinander eingespielt haben.Intuitiv spielen heißt, die Instrumente zeigen dir, wie sie gespielt werden wollen. Die Klangzeit ist keine Session, bei der alle drauf los spielen. Es ist eine rituelle Zeit, in der wir miteinander in den Klang eintauchen und es ebenso wunderbar ist, zuzuhören, wie selbst zu spielen. Es sind keine musikalischen Vorkenntnisse erforderlich.
Es gibt noch keinen neuen geplanten Termin.
Schaut immer wieder in unseren Kalender, oder meldet Euch an, in unseren Verteiler aufgenommen zu werden.